Weitere Öffnungszeiten im Storchenturm

Während des Altstadtfestes gelten zusätzliche Öffnungszeiten für den Storchenturm. Am Samstag, 17. September, öffnet der Turm von 15 bis 20 Uhr seine Tür und am Sonntag, 18. September, von 11 bis 17 Uhr.

Am Sonntag, 11. September, begann bereits die Herbstsaison im Storchenturm. An diesem Tag wurde auch der internationale Tag des offenen Denkmals begangen. Dabei erlebte der Storchenturm einen wahren Ansturm. Fast 100 Besucher konnte der Turmwärter an diesem Tag zählen.

Der mittelalterlicher Wehrturm wurde vor einigen Jahren unter aufwändig saniert. Bei den Arbeiten wurde dem Denkmalschutz eine hohe Priorität eingeräumt. Anhand von etlichen Dokumenten wird die denkmalgerechte Sanierung  in der Türmerstube anschaulich dargestellt.

Im Mittelalter als Teil der Stadtfestigung errichtet, bot der Storchenturm den Stadtwächtern beste Rundumsicht, um anrückende Feinde oder ausbrechende Feuer schnell zu erkennen. Als er seinen Zweck als Wehrturm verlor, stand er lange Zeit leer. Da er aber im Gegensatz zu den anderen Stadttürmen nicht störte, blieb er erhalten, bis man Ende des 19. Jahrhunderts sein touristisches Potenzial erkannte und ihn als Aussichtsturm zugänglich machte. 

Bei der umfassenden Renovierung wurde unter anderem das ins Mittelalter datierte Fachwerk der Turmstube ertüchtigt und die einstige Anmutung wiederhergestellt. Der Storchenturm stellt ein authentisches und erlebbares Museum alter Bautechniken dar und genießt einen hohen Schutz als Denkmal und Wahrzeichen der Stadt Gernsbach. 

Der Wehrturm steht nach dem Altstadtfest bis einschließlich Sonntag, 9. Oktober, wieder jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr Besuchern offen.

Text: Irene Schneid-Horn/Regina Meier